Die Links unten und in der in der Hauptleiste verweisen Sie auf die Webseiten unserer Netzwerke


ISMST, International Society for Medical Shockwave Treatment


Der Verein ist eine medizinische und wissenschaftliche Vereinigung. Ziel ist, die Forschung und Entwicklung der Stoßwellentherapie weltweit zu fördern, mit besonderem Augenmerk auf die Ausbildung der Anwender. Ein weiteres Ziel ist, die Interessen der Vereinsmitglieder weltweit sowohl in Kooperation mit nationalen und internationalen Gesellschaften, als auch mit den Regierungsbehörden und bzw. oder anderen Autoritäten wie Vertretern von Institutionen von Gesundheitseinrichtungen zu vertreten und zu repräsentieren.


DIGEST, Deutschsprachige Internationale Gesellschaft für Extrakorporale Stoßwellentherapie


Der Verein verbreitet das Wissen über die Behandlungsmethode national und international, organisiert Vorträge, Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen, fördert den wissenschaftlichen Austausch mit in- und ausländischen Fachgesellschaften.


Dermokrates, Online Continuous Medical Education


Dermokrates ist eine von den drei deutschsprachigen Fachgesellschaften  (DDG, ÖGDV und SGDV) gestaltete elektronische, interaktive Plattform für zertifizierte Weiter- und Fortbildung in der gesamten Dermatologie und Venerologie einschliesslich ihrer Subspezialitäten.


DGfW, Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung


Die DGfW e.V veranstaltet jährlich einen nationalen Kongress und unterstützt regionale Veranstaltungen durch die Übernahme einer Schirmherrschaft. Mitglieder können am Jahreskongress der DGfW e.V zu ermäßigten Gebühren teilnehmen. Die DGfW e.V. fördert die Kooperation zwischen allen am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen und tritt für die Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung ein.


SAfW, Swiss Association for Wound Care


Hauptziel der SAfW ist die Förderung der modernen Wundbehandlung durch Etablierung von interdiszip­linärer Zusammenarbeit, Ausbildung von Ärzten und Pflegefachkräften im Bereich der Wundbehandlung und Förderung von wissenschaftlichen Projekten in diesem Gebiet.



Sitemap